Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Thought Leadership für Familienunternehmen

Eigentum verpflichtet!

Kompetenzworkshop für (zukünftige) Gesellschafter:innen in Familienunternehmen

vom 1. bis 3. Dezember 2022 in Köln

Inhaberstrategie

 

MITREDEN UND ENTSCHEIDEN KÖNNEN

Schritt für Schritt zu einer (noch) verantwortungsvolleren Eigentümerrolle

Die Mehrheit der Anteile deutscher Familienunternehmen wird von Gesellschafter:innen gehalten, die nicht im Familienunternehmen tätig sind. Manche nehmen ihre Rolle als Eigentümer erfreulich aktiv wahr. In vielen Fällen hat sich aber auch ein Arrangement der Nicht-Beteiligung über viele Jahre hinweg etabliert – dabei ist der
grundsätzliche Wunsch nach Einbin dung durchaus vorhanden.

Ein erster Schritt für eine verantwortungsvolle Eigentümerrolle ist der Aufbau eines für weitreichende Entscheidungen in Unternehmen und Familie relevanten Kompetenzprofils. Wie genau das aussieht, ist individuell je nach Inhaberfamilie, Ausgangslage und Phase des Unternehmens mit den damit einhergehenden Anforderungen sehr unterschiedlich. Hier spielen z.B. die Größe der Familie, die Größe und Komplexität des Unternehmens sowie des Vermögens eine Rolle.

Bestimmte Elemente aber gehören immer dazu. Unser Kompakt-Workshop vermittelt in drei Tagen das notwendige Basiswissen zu den Themen Governance, Bilanzen, Personalentscheidungen und Vermögen.

 

KONKRET ERFAHREN SIE

  • wie Sie die Vielzahl an betrieblichen, familiären und Vermögensthemen strukturiert im Überblick behalten und deren Zusammenhänge und Wirkungsweisen verstehen,
  • welche Grundbegriffe und Finanzkennzahlen für Sie als Gesellschafter:in entscheidend sind und wie Sie die Bilanz auch ein Stück weit zwischen den Zeilen lesen,
  • worauf es bei der Auswahl von Top-Führungskräften für Ihr Familienunternehmen ankommt und wie Sie hier Fehler vermeiden,
  • was Sie mit Blick auf den realen Vermögenserhalt über die aktuelle Situation am Kapitalmarkt und die damit einhergehenden Risiken wissen müssen.


DIE INHALTE DER EINZELNEN TAGE

Tag 1: Führung, Kontrolle, Zusammenhalt. Wie Sie die (Konflikt-)Themen in Familien und Unternehmen trennen, verstehen und konstruktiv managen

Sie erfahren

  • welche Möglichkeiten es gibt, das Zusammenspiel von Inhabern, Führung und Kontrolle zu organisieren,
  • welche Rollen Gesellschafter:innen im Unternehmen übernehmen können,
  • welche Konstellationen und Regelungen in der Praxis funktionieren und welche besonders konfliktträchtig sind,
  • welche rechtlich-steuerlichen Themen Sie auf dem Schirm haben sollten.


Tag 2: Das Unternehmen in Zahlen. Wie Sie als Gesellschafter:in die Bilanz und die GuV des Unternehmens verstehen und interpretieren können

Konkret erhalten Sie

  • eine anwendungsorientierte Erklärung von Aktiv- und Passivseite sowie der zugehörigen Begrifflichkeiten (Anlage- und Umlaufvermögen, Eigen- und Fremdkapital, Rücklagen und Rückstellungen etc.),
  • einen Blick auf den Jahresabschluss unter den Gesichtspunkten Stabilität, Liquidität und Rentabilität,
  • eine Einführung in die wichtigsten Ertrags- und Liquiditätskennzahlen (Ebitda, Verschuldungsgrad etc.).


Tag 3/1: Top-Führungskräfte suchen, finden und auswählen. Worauf Gesellschafter:innen bei der Beurteilung und Auswahl von Führungskräften achten sollten

Konkret lernen Sie,

  • wie Sie sich strukturiert auf die Suche von Führungskräften vorbereiten sollten,
  • wie Sie gute und fundierte Auswahlgespräche führen,
  • wie eine gute Einarbeitung funktioniert,
  • wie Sie die neu gewonnenen Führungskräfte auch langfristig binden,
  • welche klassischen Fehler Sie bei der Auswahl von Führungskräften vermeiden sollten.


Tag 3/2: Vermögenserhalt über Generationen. Basiswissen für Gesellschafter:innen zur Kapitalmarktanlage und deren Risiken

Konkret erfahren Sie,

  • welche aktuellen Trends an den Kapitalmärkten Investmententscheidungen beeinflussen und wie sich das Portfolio mit Blick auf Inflation und Deflation ausrichten lässt,
  • wie Vermögen auch in Krisenzeiten abgesichert werden kann,
  • welche Organisationsstruktur für die Steuerung des Familienvermögens sinnvoll ist und wie sie sich implementieren lässt.

 

Referent:innen

Karin Ebel

Dr. Karin Ebel

Karin Ebel ist Partnerin bei der PETER MAY Family Business Consulting, Rechtsanwältin, Steuerberaterin und eine anerkannte Expertin für Familienunternehmen.
Bernhard Pellens

Prof. Dr. Bernhard Pellens

Bernhard Pellens ist Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Unternehmensrechnung an der Ruhr-Universität Bochum und wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Unternehmensführung.
Frederik Gottschalck

Dr. Frederik Gottschalck

Frederik Gottschalck ist Experte für Executive Search mit Schwerpunkt Familienunternehmen bei der Personal- und Managementberatung Kienbaum.
Elena von Metzler

Elena von Metzler

Elena von Metzler ist seit 2017 als Senior-Kundenbetreuerin im Geschäftsfeld Private Banking bei Metzler tätig. Die Betriebswirtin ist Mitglied der 10. Generation des Frankfurter Bankhauses.
Christian Frücht

Christian Frücht

Christian Frücht ist seit 2013 bei Metzler. Der Diplom-Betriebswirt leitet die Geschäftsstelle Köln/Düsseldorf des Geschäftsfelds Private Banking.

Seien Sie dabei!

Termin

Der Workshop beginnt am 1. Dezember 2022 um 9.30 Uhr und endet am 3. Dezember 2022 um 16.00 Uhr
Tag 1: Führung, Kontrolle und Zusammenhalt im Familienunternehmen
Tag 2: Das Unternehmen in Zahlen
Tag 3: Top-Führungskräfte auswählen und Vermögenserhalt

Ort

Hyatt Regency Köln
Kennedy-Ufer 2A, 50679 Köln

Preis

Der Preis für die Teilnahme beträgt 2.900 Euro zzgl. MwSt. bzw. 2.700 Euro zzgl. MwSt. für Begleitpersonen. Der Preis enthält die Teilnahme am Gesamtprogramm, digitale Tagungsunterlagen und die Verköstigung während des gesamten Kompakt-Workshops. Die Preise für Übernachtung mit Frühstück entrichten Sie bitte gesondert vor Ihrer Abreise im Hotel.

Unterkunft

Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer nach Ihren individuellen Wünschen im Hyatt Regency Köln unter +49 221/82 81 23 4 (oder unter www.hyatt.com). Mit dem
Stichwort „PETER MAY“ erhalten Sie Zugriff auf das von uns reservierte Zimmerkontingent.

Weitere Informationen

Anmeldung