Wissensvermittlung, Erfahrungsaustausch und Thought Leadership für Familienunternehmen

Fremdgeschäftsführung

Der Wechsel von inhabergeführt zu inhaberkontrolliert will gut vorbereitet sein!

Tagesworkshop für Unternehmer:innen, Familienmitglieder und Nachfolger:innen am 24. Juni 2022 in Frankfurt am Main

Systemwechsel

 

Mit voranschreitender Generationenfolge und zunehmender Unternehmensgröße nimmt meist auch der Einsatz familienexterner Manager:innen zu. Es entstehen gemischte Führungsteams aus Familie und Fremdmanagement, oder auch rein fremdgeführte Familienunternehmen.

Der Erfolg solcher Systemwechsel ist nicht vorprogrammiert – im Gegenteil: immer noch all zu viele scheitern beim ersten Versuch, Fremdmanagement zu implementieren. Die Gründe dafür sind vielfältig. Kluge Inhaber:innen aber bauen vor und bereiten das Feld für den Systemwechsel, bevor sie ihn realisieren: Spätestens jetzt muss Führung und Kontrolle sauber getrennt werden, zwischen Geschäftsführung oder Vorstand einerseits und Beirat oder Aufsichtsrat andererseits. Wurden strategische Entscheidungen bisher eher hemdsärmelig getroffen, braucht es jetzt einen ordentlichen und nachvollziehbaren
Strategieprozess. War Führung bisher patriarchalisch geprägt, sind jetzt Teamstrukturen
auf allen Ebenen gefragt. Und schließlich gilt es dann noch, die „richtigen“ Fremdmanager:innen zu gewinnen, die zum Familienunternehmen passen und es im Sinne der Inhaber unternehmerisch weiter nach vorne bringen.

All diese Themen erarbeiten und diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen in unserem eintägigen Workshop. Aus der Praxis für die Praxis.

 

INHALT UND AGENDA

Was sich ändert, wenn die Inhaber:innen aus der Führung gehen

  • für das Unternehmen, die Inhaberfamilie, die bisherigen Geschäftsführenden Gesellschafter:innen

Neue Führungs- und Kontrollstrukturen

  • Brauchen wir künftig einen Beirat/Aufsichtsrat bzw. ist unser Gremium noch passend?
  • Welche Rolle übernehmen die „Senior:innen“ (Beiratsvorsitz, -mitglied, Gesellschafter)?
  • Welche die Junior:innen, die anstatt in die Führungs- in die Kontrollfunktion streben?

Strategie und Führung neu denken

  • Wie etablieren wir einen professionellen Strategieprozess, wer hat welche Rolle im Strategieprozess?
  • Wie verändern wir unsere Führungskultur hin zu einer teamorientierten Leistungsgemeinschaft?

Fremdmanager finden und binden

  • Nach welcher bzw. welchen Persönlichkeiten suchen wir?
  • Stichwort Onboarding: wie führen wir sie an das Familien-Unternehmen heran?
  • Wie gestalten wir die Verträge, insbesondere Vergütung und langfristige Anreizsysteme?

Persönlicher Erfahrungsbericht aus der Praxis einer Unternehmerin

 

 

Referent:innen

Dr. Matthias Händle

Dr. Matthias Händle

Dr. Matthias Händle ist Partner der PETER MAY Family Business Consulting GmbH & Co. KG und Mitglied verschiedener Beiräte in Familienunternehmen.
Dorothea Bender

Dorothea Bender

Dorothea Bender ist Gesellschafterin und Beiratsvorsitzende der Bender GmbH & Co. KG.

Seien Sie dabei!

Termin

24. Juni 2022, 9.30 bis 17.30 Uhr

Ort

Steigenberger Airport Hotel am Flughafen Frankfurt
Unterschweinstiege 16, 60549 Frankfurt am Main

Preis

Der Preis für die Teilnahme am Workshop beträgt 1.090 Euro zzgl. MwSt., für Begleitpersonen: 950 Euro zzgl. MwSt. (enthält digitale Tagungsunterlagen
und Verpflegung)

Unterkunft

Zimmerreservierungen bitte mit Stichwort „PETER MAY Academy“ über Tel. 069 6975-2423 oder reservation@airporthotel.steigenberger.de

Weitere Informationen

Anmeldung