BÜRO BONN

+49 228 3 67 80-11

BÜRO KÖLN

+49 2236 38 38 38-0

GERNE RUFEN WIR SIE AUCH ZURÜCK


Schreiben Sie uns:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Wir lieben Familienunternehmen – die Arbeit mit ihren Inhabern
ist unsere Berufung und unser Beruf.“

UNSER TEAM

Neben den sechs Partnern gehören unserem Team weitere qualifizierte Kollegen an, die uns in unseren Projekten und unserer Arbeit unterstützen.

DR. JOKE BAHADIR

joke bahadir

* 19. Juni 1969 | verheiratet, 1 Kind | Rechtsanwältin

Nach rechtswissenschaftlichem Studium und Promotion wurde Joke Bahadir im Jahr 2000 Teil des Teams von Peter May und Karin Ebel und kann daher auf eine lange Erfahrung in der Beratung von Inhaberfamilien zurückblicken. Darüber hinaus ist Joke Bahadir langjährige Hochschul-Dozentin in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre sowie Rechtswissenschaften und erfahrene Seminar-Dozentin zu Themen rund um Unternehmen und Unternehmerfamilie.

Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in der Begleitung von Inhaberfamilien beim Nachfolgeprozess und im Rahmen ihrer Tätigkeit bei der Ebel Rechtsanwaltsgesellschaft – dessen rechtlicher Umsetzung.

Ihr Leitmotiv lautet: „Als Mitglied einer Unternehmerfamilie kann ich gut nachempfinden, wo es bei Familien knirschen kann. Die sich aus dem Zusammenspiel von Familie und Firma ergebenden Leistungen und Probleme faszinieren mich jedes Mal aufs Neue.“

 

DIETER JESCHKE

Dieter Jeschke

* 4. Mai 1957 | verheiratet, 2 Kinder | Rechtsanwalt, Steuerberater, Mediator

Dieter Jeschke ist Jurist und Wirtschaftswissenschaftler und verfügt über zusätzliche Masterabschlüsse im Bereich International Taxation und Mediation. Nach der Partnerschaft in einer auf die Beratung von Familienunternehmen spezialisierten Kanzlei in Stuttgart wurde Dieter Jeschke Alleinvorstand einer börsennotierten Holdinggesellschaft, die er erfolgreich sanierte. Nach zwei Amtsperioden kehrte er in die Beratungstätigkeit zurück und wurde Partner der INTES Beratung. Seit vielen Jahrzehnten begleitet und unterstützt er Familienunternehmen als Aufsichtsrat und Beirat und kennt die Governance-Strukturen von Unternehmen aus vielfältigen Blickwinkeln.

Die Arbeitsschwerpunkte von Dieter Jeschke liegen in der Vermeidung sowie der Moderation von Gesellschafterkonflikten durch ausgewogene Gestaltungen von Gesellschaftsverträgen und Problemlösungen, der Optimierung von Governance-Strukturen sowie in der Begleitung von Nachfolgeprozessen. Aufgrund seiner Arbeitsschwerpunkte ist Dieter Jeschke überwiegend für die Ebel Rechtsanwaltsgesellschaft tätig.

 

URSULA MERCKLE

um web

* 29. Dezember 1967 | verheiratet, 3 Kinder | Diplom-Psychologin

Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau und einem Studium der Psychologie arbeitete Ursula Merckle viele Jahre als psychologische Psychotherapeutin im Bereich Verhaltenstherapie – im klinischen Bereich, in eigener Praxis sowie als Dozentin. Als Mitglied einer Unternehmerfamilie kennt sie die Dynamiken in Unternehmerfamilien auch aus eigener Erfahrung – nicht zuletzt durch den Inhaberstrategieprozess in ihrer Familie. Mit dieser Perspektive ist Ursula Merckle eine wichtige Ergänzung zur juristischen und betriebswirtschaftlichen Herangehensweise.

Die Arbeitsschwerpunkte von Ursula Merckle liegen in der Begleitung von Inhaberstrategie- und Nachfolgeprozessen sowie im individuellen Coaching.

Ihr Leitmotiv lautet: „Die enge Verstrickung von sachlichen und emotionalen Themen in einer Unternehmerfamilie faszinieren mich. Das gemeinsame Herausarbeiten zukunftsfähiger und lösungsorientierter Strategien ist eine spannende Herausforderung.“

 

 

REGINE WIELAND

Regine Wieland

* 20. September 1963 | Rechtsanwältin, Mediatorin

Nach ihrem rechtswissenschaftlichen Studium begann Regine Wieland ihre berufliche Laufbahn in einem Anwaltsnotariat und wechselt später in den Bankenbereich. Aufgrund ihrer langjährigen nationalen und internationalen Erfahrung im Risikomanagement erkennt und analysiert sie umfassend wirtschaftliche Zusammenhänge sowie deren rechtlichen Problemfelder. Sie hinterfragt die Interessen aller Beteiligten, um individuelle Lösungsansätze zu finden. Dabei kommt ihr ihre Ausbildung zur Mediatorin zugute, die sie an der Universität Heidelberg absolviert hat.

Der Arbeitsschwerpunkt von Regine Wieland liegt in der Erarbeitung von Inhaberstrategien und Nachfolgekonzepten sowie deren Umsetzung.

 

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Ok